Die erste Nacht …

5. September 2010

… hat Salome in ihrem neuen Zimmer hinter sich. Es ist zwar noch nicht alles erledigt, aber nachdem das Bett da war, gab es kein Halten mehr. Immerhin, Bett und Kommoden stehen, Schreibtisch ist bestellt, eingeräumt muss noch werden und die in der gerade vergangenen Woche von meinem Vater eingebaute Tür muss auch noch fertig gemacht werden, aber das Zimmer ist benutzbar und wird schon geliebt. Hier einen Blick auf die fertige Ecke und die stolze Besitzerin:

Advertisements

Mädchenfarbe?!

28. August 2010

… das zumindest ist Julians Meinung, aber Salome ist hochzufrieden, dass ihr Zimmer langsam aber sicher ein Mädchenzimmer wird.

Hier in dieser Ecke soll nun bald das neue Bett stehen, mit direkten Blick in die rosa Elfenwelt 🙂

Wenn alles nach Plan geht, kommt Anfang nächster Woche die Tür rein. Kasimir wird morgen getauft, das nehmen meine Eltern zum Anlass, ein paar Tage zum Arbeiten zu bleiben. Danach kann  der Teppich rein und wir können am kommenden Samstag vielleicht einen Ausflug zu Schwedens größter Kistenhandlung machen …

LED statt Halogen

7. August 2010

Inzwischen ist die Beleuchtung in Salomes Zimmer und im Flur fertig. Dafür hat Stefan auch diverse Abende immer mal eine Stunde Strahler verändert, indem er die Kabelenden verzinnt und die Leuchtmittel ausgetauscht hat. Insgesamt sind jetzt 42 Strahler verbaut. Hier die Strahler im Originalzustand mit extra flacher Einbauhöhe von 22 mm.

Aus diesen hat Stefan dann die Halogenstifte ausgebaut und gegen LED Leuchtmittel ausgetauscht. Bei der niedrigen Deckenhöhe würden wir uns sonst den Kopf verbrennen, wenn die Leuchten eine Weile an waren 😉 Hier ein Bild vom alten und vom neuen Leuchtmittel:

Und auch wenn das neue Leuchtmittel für mich so aussieht, als könnte es niemals Licht machen, ist es erstaunlich hell und das nur mit 1,4 Watt pro Strahler. Zwanzig Stück davon erhellen Salomes Zimmer, jeweils im Zehnerpack über Kreuz schaltbar.

Ansonsten sind die Verlegeplatten in Salomes Zimmer auf dem Boden jetzt auch verlegt. Nun müssen noch letzte Spachtelarbeiten ausgeführt werden, die Wände gestrichen, Teppich verlegt und Fußleisten angebracht werden, dann können Möbel ins das Zimmer. Die Tür wird erst Anfang September rein kommen, meine Eltern haben ihren Besuch für nach Kasimirs Taufe in Aussicht gestellt und haben sich das vorgenommen. Hier noch mal ein Blick in das Zimmer, wie es im Moment aussieht:

Es nimmt Formen an!

3. August 2010

So langsam ist wirklich was zu sehen auf dem Dachboden, was so eine Woche Urlaub doch alles bewirkt … Hier mal ein paar Bilder:

Das weiße Quadrat hier auf dem Bild ist übrigens die Abdeckung auf dem alten Kamin.

Blick in den Dachboden

10. Juli 2010

Ich habe mal für den Gesamteindruck einen kleinen Film von der Baustelle unterm Dach gemacht. Los geht es die Treppe hoch, die noch geschliffen und neu lackiert werden muss. Oben angekommen sieht man den Flur, das neue Fenster, die Tür zum Dachboden und die Ecke, in der ein Schrank eingebaut werden soll. Zurück geht es dann am Sicherungskasten vorbei in Salomes zukünftiges Zimmer. Hier ist noch einmal das eingebaute und beleuchtete Regalbrett zu erkennen. An der Decke liegen bereits die Kabeln für die Lichtinstallation. Der Film schließt mit einem Blick Richtung Wald.

Rolläden und eine Tür

9. Juli 2010

In den letzten Tagen waren meine Eltern mal wieder zu Besuch, es ist also auch auf dem Dachboden wieder was passiert, das sich zu fotografieren lohnt. Das soll ja nicht heißen, Stefan würde nicht ständig auch was tun, aber Kabel ziehen und Sicherungen auflegen, das gibt irgendwie nicht so die genialen Bilder 😉

Zum Dachboden hin ist der Flur nun nicht mehr notdürftig mit Platten zugestellt, es gibt jetzt eine Tür. Eine größere Bastelarbeit war es, bis diese in die Schräge eingepasst war und Farbe wird sie bei Gelegenheit auch noch bekommen. Trotzdem hier mal ein Foto:

Die Tür zu Salomes Zimmer fehlt noch, wird aber auch bei Gelegenheit eingebaut. Dafür lässt sich das Zimmer jetzt verdunkeln, denn die Rolläden sind installiert. Das wurde auch Zeit, damit die Verkabelung für die Fernbedienung fertig werden kann.

Ein Sandkasten

29. Juni 2010

Um auf dem Dachboden weiterzukommen ist es im Moment einfach zu warm. Aber die Arbeiten in so einem alten Haus gehen einem nicht aus. Nachdem die Schwiegermutter im Keller den PVC-Boden mal angehoben hat und es drunter richtig schwamm, haben wir eine ursache gefunden für den ständig feuchten Keller. Der PVC ist raus, der lose Untergrund über den Wasserrohren entfernt und alles mit Betonestrich wieder verputzt. Die Tage braucht der Kellerboden, der nur recht und links neben dem PVC überhaupt gestrichen war, einen neuen Anstrich. Stefanmacht sich z.Z. schlau, welche Farbe / Versiegelung da Sinn macht. Es ist dioch erstaunlich, dass wir nach bald 2 Jahren in diesem Haus immer noch solche Dinge finden …

Ansonsten gibt es immer Arbeit im Garten. u.a. haben die Kinder einen neuen Sandkasten bekommen, für den der Untergrund vorbereitet werden musste. Nun toben sie sich dort aus, wenn es das Wetter, wie die letzten Tage zulässt.

Der Lichtausschnitt in der Wand

12. Juni 2010

… auf dem Dachboden hat nun auch Licht. Hier eine Aufnahme davon mit Blitz …

… und ohne Blitz, hier ist dann auch zu erkennen, dass es nicht nur ein Lichtobjekt, sondern ein Regalausschnitt geben wird.

Damit ist auch klar, womit sich Stefan aktuell beschäftigt: Neben der Verkleidung der Wände nämlich hauptsächlich mit der Installation von Licht und Strom.

Reichlich Dachfenster

9. Juni 2010

… haben wir inzwischen, hier ein Blick auf das Dach Richtung Waldseite:

Die zwei Fenster in der unteren Reihe waren undicht, als wir das Haus übernommen haben, und sind ausgetauscht worden. Die drei Fenster in der oberen Reihe sind ganz neu. Das linke wird Licht sowohl in den neuen Flur unter dem Dach als auch in unseren Flur bringen. Die beiden rechten Fenster gehören zu Salomes neuem Zimmer.

Auf dem Foto ist auch gut zu erkennen, was der Efeu an der Hauswand angerichtet hat, jetzt, wo er weg ist. Das wird also eine der nächsten Maßnahmen sein, wenn wir Geld haben: Die Fassade renovieren.

… andere verpacken den Reichstag …

6. Juni 2010

Nachdem der Regaleinsatz für die Giebelseite nun fertig ist, kommt nun die Folie über die Dämmung. Die alte Giebelseite hat so einen Ausschnitt, wie er im Moment entsteht, vom Mauerwerk einfach nahegelegt. Neben Stauraum wird Salome so auch Licht am Bett eingebaut bekommen. Hier ein Foto:

Unter den Ausschnitt soll dann ein Bett von Ikea, das wir uns schon ausgeschaut haben, demnächst aber noch mal im Blick auf Stabilität und Verarbeitung im Laden begutachten wollen.

Wenn nun der Dachboden fertig mit Folie „verpackt“ ist, geht es endlich an die Beplankung und den Boden. Dann wird das Zimmer wohl auch ein bisschen Gestalt annehmen …